Mentoringprogramm

 

Studierende der Human- und Zahnmedizin der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig erhalten im Mentoring-Programm ab dem 2. (Humanmedizin) bzw. 3. Semester (Zahnmedizin) die Möglichkeit, sich für das Mentoring-Programm zu bewerben. Hierfür ist ein Bewerbungsbogen auszufüllen. Der Einstieg in das Mentoring-Programm ist einmal pro Semester möglich. Die Dauer des Mentorings ist (für Studierende) auf 2 Jahre begrenzt.

Ende der Bewerbungsfrist*: 24.10.2021

Studierende sollen von dem Mentoring wir folgt profitieren:

  • - berufliche und private Orientierung
  • - Netzwerkaufbau in der bevorzugten Fachrichtung
  • - Einblick in Abläufe oder Foschung der jeweiligen Fachrichtung
  • - Wissenserwerb

Als Mentor*in ist geeignet, wer den wissenschaftlichen Diskurs mit Studierenden schätzt, sich gern über die Schulter schauen lässt und ggf. die eigenen Führungskompetenzen erweitern will. Außerdem muss die Person ans UKL/die medizinische Fakultät angebunden sein.

* Ganz besonders möchten wir Frauen, Menschen mit Behinderung, Eltern, BPoC, Studierende, die Angehörige pflegen, Studierende aus nicht-akademischen Familien und ausländische Studierende dazu auffordern und ermutigen, sich zu bewerben.

Ablauf des Programms

Ablauf des Programms

Sowohl angehende Mentees als auch Mentorinnen und Mentoren müssen sich für eine Teilnahme am Programm anmelden. Die Anzahl der Mentees richtet sich nach den verfügbaren Mentorinnen und Mentoren, da maximal fünf Mentees auf eine/einen Mentorin bzw. Mentoren empfohlen werden. Erfahrene Medizinerinnen und Mediziner stellen sich ehrenamtlich als Mentorinnen und Mentoren für das Mentoringprogramm zur Verfügung, um Studierenden (Mentees) Fragen zum Studium, Karriere und persönlicher Entwicklung zu beantworten. Im regelmäßigen Austausch zwischen einer Mentee-Gruppe und einer erfahrenen Person entsteht eine vertrauensvolle Beziehung, die sowohl für die Studierenden als auch für die Mentorinnen und Mentoren bereichernd ist. Darüber hinaus können sich Interessierte sowie Mentorinnen und Mentoren zu zentral angebotenen Terminen untereinander austauschen.