Universitätsmedizin Leipzig - Studierendenportal
 

PJ im Ausland

Allgemeine Informationen

  • Nach jedem Auslandstertial benötigen Sie eine Äquivalenzbescheinigung, diese wird vom PJ-Lehrbeauftragten des jeweiligen Fachgebietes ausgestellt.
    Bitte wenden Sie sich zur Bestätigung der Äquivalenz Ihres Auslandstertials in der Inneren Medizin an Herrn Neef . Für die Äquivalenzbestätigung im Fach Chirurgie sind die PJ- Lehrbeauftragten Herr Dr. med. Böhme (Unfallchirurgie) und Herr Dr. med. Hau (Visceralchirurgie) zuständig.
  • Um sich die Äquivalenz eines PJ-Tertials im Ausland bestätigen zu lassen, benötigen Sie einen Nachweis für die Beherrschung der jeweiligen Landessprache.
  • Weitere wichtige Hinweise, z.B.: PJ im Ausland, finden Sie unter www.ldd.sachsen.de/lpa im Merkblatt des Sächsischen Landesprüfungsamtes für akademische Heilberufe.
  • Bei Einbeziehung von Auslandsaufenthalten im Praktischen Jahr ist grundsätzlich die Zustimmung des Sächsischen Landesprüfungsamtes erforderlich.
  • Bei einem nur achtwöchigen Aufenthalt im Ausland dürfen im entsprechenden Tertial keine Fehltage wegen Urlaub und Krankheit genommen werden.
  • Das Splitten eines Tertials ist nur in Ausnahmefällen möglich.
    Das bedeutet, Ihnen werden nachweislich nur 8 Wochen anstatt der geforderten 16 Wochen oder mit Einbeziehung der Fehltage 12 Wochen Ausbildung angeboten (z. B. USA, Australien). In diesem Fall wäre das Landesprüfungsamt ausnahmsweise bereit, innerhalb eines Ausbildungsabschnittes und -faches die Ableistung an zwei verschiedenen anerkannten Krankenanstalten zu akzeptieren.

    Bitte beachten Sie, dass in einem solchen Fall keine Fehlzeiten in Anspruch genommen werden dürfen.

Hier finden Sie die Bescheinigung über die praktische Ausbildung in der Krankenanstalt, welche von Ihrer Einrichtung auszufüllen ist.

Ausbildungsstätten

Einen Überblick über die anerkannten Ausbildungsstätten im Ausland bietet diese Liste. Die konkrete Abstimmung erfolgt aber immer mit dem zuständigen LPA Sachsen in Dresden!

Praktisches Jahr am Teaching Hospital der University of Gondar:

Das College of Medicine and Health Sciences (CMHS) bietet folgende Fächer im Praktischen Jahr an:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Pädiatrie
  • Gynäkologie/ Geburtshilfe

Gondar ist eine Stadt mit 220.000 Einwohnern im Norden Äthiopiens.

Die Amtssprache ist Englisch. Zwischen dem CMHS und der Medizinischen Fakultät besteht eine langfristige Beziehung, die bereits vielen Studierenden im Praktischen Jahr, die Möglichkeit bot, dort ein Tertial zu absolvieren.

Detaillierte Informationen zum PJ in Gondar finden Sie hier: PDF Informationsbroschüre zum Praktischen Jahr an der Universität Gondar

Ansprechpartner

Michael Kullmann

Universität Leipzig
Dekanat der Medizinischen Fakultät-Referat Lehre
Liebigstr. 27, Haus E, 04103 Leipzig
Tel.: +49(0)341 9715923
Fax.:+49(0)341 9715929
E-Mail: michael.kullmann@medizin.uni-leipzig.de